Dampfgarer Ratgeber – Vielfalt mit nur einem Gerät

Mithilfe eines Dampfgarers kannst du einfach und gesund verschiedene Gerichte zubereiten. Von Babybrei bis zu einem kompletten Menü, steht dir alles offen. Jedoch musst du hierfür die einzelnen Funktionen dieses Küchengerätes kennen. Ein Dampfgarer kann dir somit viel Zeit ersparen und du kannst bewusst auf eine gesunde Ernährung achten. Damit auch du diese Vielfalt in deiner Küche nutzen kannst, musst du dich jedoch mit dem Gerät selbst sowie dessen Funktionen auseinandersetzen. Denn auch bei diesem Produkt gibt es viele Modelle, die besser oder schlechter zu deinem Kochverhalten sowie deinen Bedürfnissen passen.

Wie ist ein Dampfgarer aufgebaut?

Bei einem Dampfgarer sorgt Wasserdampf dafür, dass die verschiedenen Lebensmittel optimal gegart werden. Das bedeutet, du benötigst ein Behälter mit Löchern sowie einen Wasserbehälter. Auch ein Deckel ist nötig, damit der Wasserdampf nicht entweicht. Somit sollte ein Dampfgarer aus mindestens drei Teilen bestehen.

Da allerdings viele Lebensmittel eine andere Garzeit aufweisen, ist ein Gerät mit mehreren Schichten sinnvoll. So kannst du gleichzeitig mehrere Lebensmittel gleichzeitig garen.

Welche Arten von Dampfgarer gibt es?

Solltest auch du dich für diese optimale Möglichkeit entscheiden, Lebensmittel gesund zuzubereiten, gibt es verschiedene Arten von Dampfgarern. Du kannst wählen zwischen:

  • Eine Ebene
  • Mehrere Ebenen
  • Einbau-Geräte
  • Für die Mikrowelle
  • Einsatz für den Topf
  • Kombi-Geräte

Geräte auf einer Ebene

Bei diesen Geräten kannst du ebenso mehrere Behälter nutzen. Allerdings befinden sich diese nicht übereinander, sondern nebeneinander. Somit kannst du zumindest in der Höhe einiges an Platz einsparen. Ebenso kannst du die Lebensmittel einfacher aus dem Dampfgarer entnehmen. Du benötigst allerdings einiges an Platz in der Küche, um dieses Modell aufstellen zu können.

Gerät auf mehrere Ebenen

Hierbei handelt es sich vom Prinzip um dasselbe Modell, wie ein Dampfgarer auf einer Ebenen. Allerdings befinden sich die einzelnen Behälter übereinander. Du benötigst daher in der Küche ebenfalls ausreichend Platz, um ein solches Modell nutzen zu können. Des Weiteren kannst du die einzelnen Lebensmittel nicht so leicht aus den Behältern entfernen, da du erst das Gesamte Gerät auseinanderbauen musst.

Das Einbau-Gerät

Dieses Modell wird fest in die Küche integriert. Du kannst somit Platz in deinen Schränken sparen und den Einbau-Dampfgarer jeden Tag nutzen. Jedoch ist ein solches Modell überwiegend für die Personen geeignet, die täglich mit einem Dampfgarer Mahlzeiten zubereiten.

Dampfgarer für die Mikrowelle

Dies ist eine sehr einfach Variante, die es dir ermöglicht immer auf schonend zubereitete Lebensmittel zurückzugreifen. Jedoch benötigst du hierfür in deiner Küche eine Mikrowelle. Du kannst dich natürlich auch für eine Mikrowelle mit einer Dampfgarer-Funktion entscheiden und somit beides in einem Gerät kombinieren.

Der Dampfeinsatz für den Topf

Ein Dampfgarer kann je nach Modell einiges an Anschaffungskosten mit sich bringen. Daher ist es verständlich, dass du nicht direkt in ein solches Küchengerät investieren möchtest. Damit du dich von der Funktion überzeugen kannst, gibt es sogenannte Einsätze für den Topf oder den Backofen. Du kannst diesen Behälter nutzen, um Lebensmittel darin mit Wasserdampf zu garen. Da es sich um relativ kleine Geräte handelt, sind diese zum Ausprobieren und Kennenlernen sehr nützlich.

Das Kombi-Gerät

Dieses Gerät bringt dir mehrere Funktionen in einem. Beispielsweise handelt es sich bei einem Dampfbackofen um ein solches Kombi-Gerät. Du kannst somit nicht nur den Backofen nutzen, sondern gleichzeitig auch einen Dampfgarer.

Wichtige Fakten vor dem Kauf und zur Benutzung eines Dampfgarers

Wie kannst du mit einem Dampfgarer gesund kochen?

Das kochendes Wasser Bakterien abtötet ist jedem bekannt. Allerdings sorgt dieses auch dafür, dass Mineralien und Vitamine aus den Lebensmitteln herausgekocht werden. Du die Funktion des Dampfgareres kannst du sichergehen, dass keine wichtigen Nährstoffe aus den Lebensmitteln herausgewaschen werden. Zudem bleibt das natürliche Aroma erhalten. Du kannst somit von einem anderen und besseren Geschmack deiner Lebensmittel profitieren.

Hinzu kommt, dass du bei der Zubereitung nicht vor dem Herd stehen bleiben musst. Ein Überkochen oder Anbrennen ist bei einem Dampfgarer nicht möglich. Wichtig ist nur, dass du die ausreichende Menge an Wasser in den untersten Behälter gibst.

Für welche Lebensmittel kannst du den Dampfgarer nutzen?

Das praktische an diesem Küchengerät besteht darin, dass du viele unterschiedliche Lebensmittel darin zubereiten/garen kannst. Somit ist es für dich möglich, ein komplettes Gericht in dem Dampfgarer zuzubereiten. Besonders gut eignen sich folgende Lebensmittel:

  • Fisch
  • Gemüse
  • Reis
  • Fleisch
  • Kartoffeln
  • Einige Obstsorten

Hier solltest du jedoch immer bedenken, dass die verschiedenen Lebensmittel unterschiedliche Garzeiten haben. Einige Lebensmittel kannst du in einem Behälter zubereiten. Bei anderen musst du darauf achten, dass in dem untersten Behälter die Lebensmittel enthalten sind, die eine hohe Garzeit haben.

Besonders nützlich ist ein Dampfgarer für die Zubereitung von Babybrei. Da gerade ein Kind auf wichtige Vitamine und Nährstoffe angewiesen ist, sollte man hier auf die Zubereitung achten. Mit einem Dampfgarer kannst du eine große Menge an Lebensmittel schonend und gesund garen. Anschließend musst du diese nur noch pürieren und in entsprechende Behälter geben. Schon hast du selbst Babybrei zubereitet, der deinem Kind wichtige Mineralstoffe bietet. Natürlich ist je nach Obst- oder Gemüsesorte eine kleine Vorbereitung nötig. Beispielsweise solltest du die Lebensmittel vorab schälen und entkernen.

Welche Vorteile und Nachteile bietet dir ein Dampfgarer?

Vorteile
  • Gesunde Ernährung möglich
  • Vitamine und Nährstoffe bleiben enthalten
  • Lebensmittel behalten natürlichen Geschmack
Nachteile
  • Nicht für alle Lebensmittel
  • Je nach Modell viel Platz nötig

Welche Kaufkriterien solltest du dir ansehen?

Beim Kauf eines Dampfgarers solltest du dir einige Aspekte vorab ansehen. So solltest du dir Gedanken über folgende Punkte machen:

  • Behälter Anordnung
  • Größe der Behälter
  • Der Wassertank

Gerade die Anordnung der Behälter solltest du dir genau überlegen. Möchtest du ein Küchengerät, welches die Behälter übereinandergestapelt hat oder sollen diese nebeneinander angeordnet sind. Auch die Größe der Behälter spielt beim Kauf eine große Rolle. Hier ist es wichtig, dass du überlegst, wie groß die Mahlzeiten sind, die du täglich zubereitest.

Beim Wassertank gibt es einige Unterschiede. So kannst du Modelle finden, bei denen du den Wasserstand im Wassertank von außen kontrollieren kannst. Andere hingegen bieten diese Möglichkeit nicht. Daher solltest du dir genau überlegen, ob diese Funktion für dich nötig ist.

Wie findest du den richtigen Dampfgarer für dich?

Nachdem du dir über dein neues Küchengerät viele Gedanken gemacht hast, kannst du auf die Suche nach einem passenden Modell machen. Hierfür stehen dir nicht nur Fachgeschäfte zur Verfügung, sondern auch das Internet. Es spricht nichts dagegen einen Dampfgarer über einen Onlineshop zu kaufen.

Du kannst dir vor dem Kauf einige Informationen über das Internet zusammensuchen. Beispielsweise helfen dir Empfehlungen von anderen Kunden, welches Modell für welchen Bereich optimal geeignet ist. Auch die verschiedenen Dampfgarer Tests können dir eine hilfreiche Informationen über die unterschiedlichsten Modelle geben.

Rebekka

Seid 8 Jahren arbeite ich als Köchin. Für mich stehen gute Geräte und eine gesunde Ernährung im Vordergrund. Beim Kochen benötigt es manchmal besondere Küchengeräte und ich möchte dir mit meinen Ratgebern und Vergleichen helfen, dass du dich für die richtigen Produkte entscheiden kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.